Ich bin Bildende Künstlerin, Malerin, Zeichnerin und lebe in Berlin.

Die Möglichkeit, Ideen aus der Imagination heraus in Erscheinung zu bringen und mit eigenener Hand“schrift“ alternative visuelle Welten zu erschaffen, treibt mich dabei an.

Es geht mir darum, existenzielle, kulturelle und gesellschaftliche Phänomene, oft auch Verborgenes, meiner Wahrnehmung entsprechend zur Erscheinung zu bringen. Die Bildfindung ergibt sich aus meinem Erleben der Komplexität, Brüchigkeit und Unvorhersehbarkeit der Existenz. Humor und Ironie sind dabei ein Mittel der Bewältigung.

Die Bildsprache entspricht meinem Bedürfnis nach „drastischer Poesie“. Im Laufe der Jahre kam es dabei zu einer Verfeinerung und einer stärkeren Nähe zur sichtbaren Realität.

Ausstellungen

  • 2019 – Offene Ateliers Neukölln in Trägerschaft des WerkStadt e.V. 
  • 2018 – Entführungen, WerkStadt Berlin Kulturverein e.V., im Rahmen der Ausstellungsreihe OHN|MACHT
  • 2016 – Conditio Creatura, Kunst- und Kulturfestivals 48 Stunden Neukölln,Tagtigall
  • 2016 – Passagen, zusammen mit Thomas de Leliwa, Galerie Kuhn & Partner, Berlin
  • 2015 Kunstboulevard Gemeinschaftsausstellung des Kunstamtes Berlin Steglitz- Zehlendorf im Boulevard Berlin Steglitz
  • 2014 – Helden, Festival48 Stunden Neukölln, im Refash Drumherum
  • 2013 – Wildfremd, Kunstraum Bahnhof Frankfurt Mainkur, Frankfurt am Main
  • 2012 Galerie Kuhn und Partner, Berlin (Gruppenausstellung)
  •  2011 – Storytelling, Ausstellung zusammen mit Astrid Korntheuer (Fotografie), Galerie drei (Galerie des Dresdener Sezession 89 e.V.), Dresden
  • 2011 Festival 48 Stunden Neukölln, Ausstellung auf dem Gelände der Gustav Schöne OHG, Berlin
  • 2010 – First day of an ultimate experience, Galerie Territorium, Berlin
  • 2010 – Weitermachen, 12. Kunst- und Kulturfestival 48 Stunden Neukölln, St.-Richard-Kirche, Berlin